Bundesminisetrium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Zentrales Anliegen der Politik des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist es, das Fundament für wirtschaftlichen Wohlstand in Deutschland mit breiter Teilhabe aller Bürger sowie für ein modernes System der Wirtschaftsbeziehungen zu legen.

Hiervon leiten sich diverse Zielsetzungen als Richtschnur für konkretes politisches Handeln ab, zum Beispiel:

  • dauerhafte Wachstums- und Wettbewerbschancen für den Standort Deutschland,
  • ein hoher Beschäftigungsstand,
  • die Stärkung der kleinen und mittelständischen Betriebe
  • die Förderung von neuen Technologien und Innovationen zur Erhaltung  der Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft,
  • die Verbindung ökonomischer und ökologischer Ziele,
  • die Vertiefung der weltweiten Arbeitsteilung und eines freien Welthandels,
  • aktive Gestaltung des Wandels von der Industrie- zur wissensbasierten Informationsgesellschaft,
  • eine gesicherte Energieversorgung zu angemessenen Preisen.

Für das Bundeswirtschaftsministerium stellt sich damit die ständige Aufgabe, die Bedingungen für wirtschaftliches Handeln auf der Basis von persönlicher und unternehmerischer Freiheit, Wettbewerb und Stabilität zu gestalten und zu verbessern. Dieser Aufgabe entsprechen gesetzgeberische, administrative und koordinierende Funktionen des Ministeriums z.B. in der Wettbewerbs-, und Europapolitik sowie in der Mittelstands-, Energie- oder Außenwirtschaftspolitik.

 

Die an den Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft ausgerichtete Politik hat sich gerade in schwierigen Phasen der wirtschaftlichen Entwicklung bewährt. Mit einer zukunftsgerichteten Wirtschaftspolitik müssen dauerhafte Perspektiven für mehr Beschäftigung am Standort Deutschland gesichert werden.

Zum Geschäftsbereich des BMWi gehören sechs nachgeordnete Behörden:

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle / BAFA), (Eschborn, Bochum)

Bundeskartellamt / BKartA (Bonn)

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen / BNetzA (Bonn)

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung / BAM (Berlin)

Physikalisch-Technische Bundesanstalt / PTB (Braunschweig, Berlin)

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe / BGR  (Hannover, Berlin)

 

Einzelne Initiativen, mit denen die Bundesregierung den deutschen Außenhandel unterstützt, werden durch das BMWi, in einzelnen Fällen auch durch andere Ministerien, koordiniert. Interssant sind gegenwärtig forgende Initiativen:

Exportinitiative Energieeffizienz

Exportinitiative Erneuerbare Eneregien

Exportinitiative Gesundheitswirtschaft

Exportförderprogramm für deutsche Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft (BMEL)

 

Für den Bereich der Sicherheitstechnik wird kurzfristig auch die Einrichtung einer Exportinitiative erwartet. 

 

Das BMWi informiert auch über ausgewählte Märkte.

So finden Sie mich

Christian Treichel
International Trade Consulting

Georg-Schroeder-Str. 27

13591 Berlin

 

Anfahrt

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie mich unter der folgenden Telefonnummer:

 

+49 179 4948415

 

Für eine Email nutzen Sie bitte mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Treichel - International Trade Consulting